Blaue Stunde auf Antelope Island
ISE2084
ISE2090
ISE2112
ISE2131

Blaue Stunde auf Antelope Island

Spektakuläre Sonnenuntergänge sind nicht nur hierzulande besonders beliebt. Doch oftmals hat die Sonne den Horizont kaum erreicht, da packen die ersten Besucher ihre Sachen bereits wieder zusammen. Minuten später, wenn viel zu schnell der letzte Sonnenstrahl im Dunst verblasst, zieht es den eiligen Touristen fort.

Wetter in Salt Lake City

Ich habe Mühe, dieses Verhalten bei meinem Besuch auf Antelope Island im großen Salzsee bei Salt Lake City im letzten Sommer nachzuvollziehen, war ich doch insbesondere wegen dem Spiel der Farben nach Sonnenuntergang auf diese Insel gefahren. Da ich meine Unterkunft in Downtown in Salt Lake City hatte, war es mir nicht entgangen, wie sich das Wetter täglich nach einem bestimmten Schema entwickelte. Während der Tag meist sonnig begann, bildeten sich um die Mittagszeit über den benachbarten Rocky Mountains mächtige Quellwolken, die sich im weiteren Verlauf über das gesamte Tal ausweiteten. Der Wind, der während meiner Beobachtungen beständig aus Westen blies, wirkte dieser Entwicklung beharrlich entgegen. So war es jedes Mal nur eine Frage der Zeit, bis schließlich die Sonne wieder mit voller Kraft schien.

Ausblick von Buffalo Point

Für mich waren diese Beobachtungen ideal, um nach Sonnenuntergang im großen Salzsee gute Beleuchtungs-verhältnisse vorzufinden. Da ich am Bodensee wohne, ist mir die Wirkung von tief stehender Sonne und Wasser zu später Stunde bestens vertraut. Doch anders als am Bodensee, der in unmittelbarer Nähe des Ufers kaum über nennenswerte Erhöhungen verfügt, hatte ich hier inmitten des Salzsees mit etwa 80 Meter Höhendifferenz zur Wasseroberfläche einen idealen Standpunkt. Allein der Ausblick von Buffalo Point über einen Teil der Insel und die schier endlose Weite des riesigen Salzsees war gigantisch. Aber es sollte noch besser kommen. Wie in den letzten Tagen beobachtet, hatten sich wieder Teile der Mittagsbewölkung nicht aufgelöst. Wie riesige weiße Reflektoren lagen diese Wolkengebilde nun direkt über der Insel und bedeckten auch große Teile des Himmels über dem Salzsee. Kaum war die Sonne im Meer versunken, begannen die Reflektoren an Leuchtkraft zu gewinnen. Von Minute zu Minute wurde es plötzlich wieder heller. Die Wolken fungierten nun als überdimensionale Leuchten um dabei in allen Farbabstufungen des Spektrums die Landschaft ein letztes Mal zu erhellen.

„Blaue Stunde“

Im Gegensatz zur eigentlichen Phase des Sonnen-untergangs, die ja bekanntlich nur wenige Minuten dauert, hat man zur „Blauen Stunde“ – wie der Name bereits impliziert – genügend Zeit, um sich in aller Ruhe mit den jeweiligen Motiven zu beschäftigen. So nutze ich die außergewöhnlichen Lichtverhältnisse um Dutzende Male den Auslöser meiner Kamera zu betätigen, die ich wegen der zu erwartenden langen Belichtungszeiten auf einem Stativ befestigt hatte. Immer wieder wechsele ich Brennweite und Objektiv, um den jeweiligen Beleuchtungsverhältnissen und Stimmungen gerecht zu werden. So harre ich aus, bis es fast völlig dunkel ist.

Den Rückweg zum etwas tiefer gelegenen Parkplatz finde ich bequem mit Hilfe meiner Taschenlampe, die – wegen derartiger Ausflüge – inzwischen ein fester Bestandteil meiner Fotoausrüstung ist. Vom Erlebten überwältigt fahre ich über den Damm zurück in Richtung Salt Lake City. Ein mir entgegenkommender Ranger signalisiert, dass mit meiner Beleuchtung am Auto etwas nicht stimmt. Völlig in Gedanken habe ich vergessen, die Scheinwerfer abzublenden. Es soll nicht wieder vorkommen.

Besucherinformation

45 km nordwestlich von Salt Lake City entfernt liegt Antelope Island im östlichen Teil des großen Salzsees. Von SLC aus kommend verlässt man die Interstate 15 bei Ausfahrt 335 (Layton). Man folgt der SR 108 nach Westen, die nahtlos auf die Dammstraße  führt. Seit 1981 hat Antelope Island den Status eines State Park. Der Eintritt kostet derzeit $ 8.

Als Highlights des Naturschutzgebietes zählen die 600 bis 700 frei umherlaufenden Büffel, sowie das schwerelose Treiben auf dem See, da man beim Schwimmen wegen des hohen Salzgehaltes des Wassers ja nicht untergeht. Viele Wanderwege führen am Seeufer entlang von der Bridger Bay zur White Rock Bay und hinauf auf den Hügel Buffalo Point, von wo aus man die grandiosen Sonnenuntergänge über den Grat Salt Lake am besten beobachten kann.antelope island