titelbild_5s

Fotografische Web-Sites gibt es inzwischen wie Sand am Meer und auch die Flut der Fotos im Internet und anderen Medien ist schier unüberschaubar. Eine berechtigte Frage könnte daher lauten: Was ist denn das Anliegen von wolfgang-ise.de? Was möchte der Autor mit seiner Web-Site vermitteln? Nun, obwohl diese Frage für mich nicht ganz einfach zu beantworten ist, möchte ich es dennoch hier versuchen. Fotografieren ist für mich in erster Linie ein Mittel zum Ausdruck meiner Person. Was ist mir wichtig? Wie erschließt sich für mich die Welt durch meine Augen?

Fotografie

Ein Foto kann an gute oder schlechte Zeiten oder Erfahrungen erinnern, einen flüchtigen Augenblick einfangen oder aber ganze Zeiträume überspannen, wie bspw. die der Jugend oder die des Alterns. Für was ein Foto steht, hängt in erster Linie meist davon ab, aus welchem Grund es gemacht wurde. Ein Passfoto bspw. verleiht Identität, während hingegen ein unfreiwilliges Foto aus einer Geschwindigkeitskontrolle als Beweismaterial angesehen werden kann. Neben Inhalten können Fotos natürlich auch Stimmungen transportieren und manchmal lebt auch eine ganze Branche davon, wie bspw. im Falle der Werbung. Von den vielen Gründen, warum Fotos gemacht werden, ist mir jedoch einer besonders wichtig: Fotos können Grenzen aufzeigen, die des Fotografen, sozusagen das eigene Können, etwas im Bild festzuhalten, oder aber Grenzen der Technik, was kann ich mit welcher Kameraausrüstung inklusive Bildbearbeitung erreichen. Manchmal vermischt sich das eine mit dem anderen. Dann ist es für mich besonders spannend. In diesem Sinne, viel Spaß beim Durchstöbern dieser Seite.

Noch was …

Wenn Sie in der Region sind, dann schauen Sie doch einmal beim Fotoclub Konstanz vorbei. Gäste sind an den Clubabenden jederzeit herzlich willkommen. Falls Sie sich für Portrait- und experimentelle Fotografie inklusive making-ofs interessieren, sind Sie hier genau richtig: julius-ise.de